Loading...

Chärpfbrugg-Rundweg

Diese malerische Wanderung im Freiberg Kärpf, dem ältesten Wildschutzgebiet Europas, führt zur 50 Meter breiten Kärpfbrücke und entlang dem Garichtisee zurück nach Mettmen.

Schwierigkeit Fitness Schönheit Beliebtheit

Wanderung   Aufstieg   Abstieg   Länge   Dauer
mittel 404 m 407 m 6.7 km 2.2 h
Startpunkt der Tour

Bergstation der Luftseilbahn Kies - Mettmen

Zielpunkt der Tour

Bergstation der Luftseilbahn Kies - Mettmen


Die oberste Schicht der Kärpfbrücke besteht aus Lochsitenkalk, darunter befinden sich die weicheren, schieferigen Flyschgesteine, durch welche sich der Niederenbach seinen unterirdischen Lauf grub und so die Kärpfbrücke formte. Die natürliche Brücke gehört zu den spektakulärsten Aufschlüssen der Glarner Hauptüberschiebung.

Bei Niedrigwasser kann der zirka 50 Meter lange, 3 bis 4 Meter hohe unterirdische Wasserlauf (auf eigenes Risiko!) begangen werden. Ausserdem werden auch geführte Wanderungen im Freiberg Kärpf angeboten.

Tipp: Die Wanderung kann zur Leglerhütte erweitert werden, einer gemütlichen und modernen SAC Hütte, welche liebevoll geführt wird und feine, hausgemachte Kost anbietet.

Wegweisung:

Ab Bergstation der Luftseilbahn Kies - Mettmen folgen Sie der Wanderwegweisung «Wegweiser Infotafel» bis zum Stausee Garichtisee. Nun folgen Sie der Wegweisung «Chärpfbrugg». Nach der Chräpfbrugg geht es weiter Richtung «Leglerhütte SAC». Bei der Weggabelung «Abzweigung Chärpfstäfeli» folgen Sie dem Weg Richtung «Chärpfstäfeli». Von dort geht es in Richtung «Matzlenfurggelen». Schliesslich geht es über «Oberes Börtli», «Unteres Börtli» zum Ausgangspunkt zurück.

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein